toul-ampil-logo
header-image

In order to support this school in a sustainable and transparent manner, we have created a foundation under Swiss law. Therefore, most of this section is written in German. Do not hesitate to contact us if you are interested in becoming a member. Please send us a This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. and we will reply in your preferred language. 

Liebe Freunde und Interessierte der Schule „Toul Ampil“ in Kambodscha

Dank den vielen positiven Kommentaren und natürlich auch der finanziellen Unterstützung konnten wir mit den Arbeitern vor Ort einen Schulbetrieb aufbauen, welcher mittlerweile ca. 250 – 300 armen Kindern den Zugang zu wichtiger und nachhaltiger Ausbildung ermöglicht.

Die Schule ist sehr einfach eingerichtet und beim Beschaffen von Material wird strikt auf Kosten geachtet. So wurden z. B. Laptops dank der Zusammenarbeit mit Labdoo gratis bezogen. Trotz tiefer Kosten ist es uns wichtig, gewisse Standards einzuhalten (auch hygienische) und den Kindern auch den Zugang zum Internet ermöglichen. Dies optimiert nicht nur die Karriereaussichten, sondern stellt in diesen Ländern auch eine wichtige Möglichkeit der freien Meinungsbildung dar – sind doch sehr viele Zeitungen staatlich gelenkt.

Der monatliche Fehlbetrag reduzierte sich auf etwa CHF 750. Dies verdanken wir gezielten kostenpflichtigen Angebote an eine (reichere) Mittelschicht, damit sich die Schule teilweise selbst finanzieren kann. Positive Beispiele sind Kindergartenklassen sowie die Benützung des Internet-Raums durch Studenten einer nahe gelegenen Universität.

Trotzdem stellt dieser monatliche Fehlbetrag aus Sicht eines Kambodschaners eine gewaltige Summe dar, welche nicht einfach zu finanzieren ist. Hier soll nun der Verein helfen, durch regelmässige Mitgliederbeiträgen sowie gelegentlichen Spenden einen jährlichen Deckungsbeitrag zu leisten und damit den Betrieb der Schule zu sichern. Im Sinne einer langfristigen Planung sind dafür vor allem regelmässige Beträge von zentraler Bedeutung. Einmalige Spenden nehmen wir natürlich sehr gerne auch entgegen. Sofern möglich, decken wir damit die Betriebskosten. Den Rest würden wir in eine nachhaltige Verbesserung der Schul-Infrastruktur investieren. Dabei achten wir natürlich auch darauf, dass sich die laufenden Kosten durch die verbesserte Infrastruktur nicht zu stark erhöhen.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, aber auch Einzelspenden oder Projekthilfe sowie Arbeit vor Ort (primär Schulunterricht oder Buchhaltung) sind in Absprache mit dem Leiter der Schule stets willkommen.

Der Verein ist nach Schweizerischem Recht organisiert und offiziell eingetragen. Der Vorstand wird für seine Arbeit nicht bezahlt. Wir werden jede Spende schriftlich bestätigen. Diese können in der Schweiz bei den Einkommenssteuern berücksichtigt werden. Der Verein halt eine neutrale Haltung, was die Politik sowie Religion betrifft. Wir respektieren die Haltung und Einstellung der einzelnen Mitglieder, sind aber überzeugt, dass alle Kinder dieser Welt ein Recht auf Ausbildung haben – idealerweise in ihrer Heimat.

Statuten

Michael Häne, Präsident
Tanja Bosshard, Vizepräsident
Christoph Häne, Kassier